Wer wird der nächste Schwingerkönig?


Ganze Kantone fiebern mit den Kämpfern Image result for Mit dem Schwinger Favoriten Geld verdienenum den Sieg, bis zu 50.000 Besucher unterstützen ihre Favoriten auf den Schwingerwettbewerben, das Schwingenfieber hat die ganze Schweiz erfasst.

Mithilfe der Wettbüros können die begeisterten Fans schon jetzt ein kleines Vermögen mit ihren Schwingerkönigen machen. Auf den Seiten werden die Quoten der einzelnen Favoriten berechnet und die Sportbegeisterten können dagegen halten. Der Einsatz der Fans wird mit der jeweiligen Quote multipliziert und direkt nach dem Wettkampf ausgezahlt.

Jede Woche werden neue Termine angeboten, auf denen sich die Schwinger mit ihren Gegnern messen. Jeder neuer Termin bietet auch den versierten Fans die Möglichkeit, kleine und große Gewinne zu machen.

Schon seit Jahrhunderten wird in der Schweiz auf die Schwingerkönige gewettet. Es war gang und gäbe bei jedem Turnier, auch ein paar Franken auf den Gewinner zu setzen und ihn bei seinem Kampf gegen die Konkurrenten zu unterstützen. Die Tradition hat sich über viele Generationen hinweg gehalten und wird auch heute noch auf den meisten Schwingerfesten praktiziert.

Mit den neuen technischen Möglichkeiten haben die Fans aber auch die Möglichkeit, mit den mobilen Geräten Wetten für die Wettbewerbe zu setzen, an denen sie nicht selber teilnehmen können. Außerdem helfen ihnen die Quoten der Wettbüros, die Chancen ihrer Favoriten genauer zu bewerten.

Keiner braucht sich mehr auf seine Wettgegner zu verlassen oder lange hinter ihnen her zu rennen, um den Gewinn ausbezahlt zu bekommen. Auf den elektronischen Plattformen funktioniert die Auszahlung automatisch, sofort wenn der Gewinn des Kämpfers bestätigt wurde. Kein banges Warten mehr, ob der Gewinn auch ausbezahlt wird.

Ein wichtiger Aspekt bei den privaten Wetten ist auch die Legalität. Während private Wetten in der Schweiz nicht legal sind und auch nicht vom Gesetzgeber unterstützt werden, müssen sich legale Wettanbieter an die Vorlagen der Gesetzgeber halten und können dementsprechend auch gesetzlich belangt werden. Das heißt, sie sind für die Sportfans sicher!